Cacheversteck

Bei einem Cache handelt es sich um einen meist wasserdicht verschließbaren Behälter, der somit den Inhalt vor Witterungs- und anderen Einflüssen schützen kann. Der Cachebehälter selbst kann unterschiedliche Formen haben, von einer kleinen Filmdose über eine einfache Frischhaltedose aus Plastik bis hin zur Munitionskiste aus Stahl oder gar einem versteckten Tresor, dessen Kombination erst herausgefunden werden muss. Beliebt sind auch Petlinge. Oft wird die Größe des Behälters durch den Ort des Verstecks bestimmt. Der Ort, an dem der Cache liegt, ist das Cacheversteck.

Die Versteckmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Von Baumstümpfen über hohle Rohre, in Mauern, hinter und unter Steinen, an Schildern oder Leitplanken, manche Caches liegen unter Wasser und einer sogar in der Raumstation ISS. Insgesamt gibt es zurzeit weltweit etwa 2.000.000 Caches.