Logbuch

Um den Fund eines Caches zu dokumentieren, trägt sich der Finder in ein Logbuch ein. Das Logbuch gehört zum Cache und bleibt darin. Es wird vom Owner, das ist der, der den Cache versteckt hat, im Cachebehälter deponiert. Je mehr Logs in ein solches Logbuch passen, umso besser, da das Logbuch nicht so schnell voll wird und dadurch nicht so oft gewechselt werden muss.

Auch sollte das Material des Logbuches seinem Zweck entsprechen. Im Wald oder an feuchten Stellen muss es stabiler sein als in absolut trockenen Bereichen. Selbst wenn der Cachebehälter absolut dicht ist, wird das Logbuch beim Öffnen des Caches z.B. bei Regen immer etwas feucht und kann mit der Zeit vergammeln, billige Klammern können rosten (nicht bei uns…) und Papier löst sich in Fetzen auf, manchmal schon durch das ständige Herausnehmen des Logbuchs aus engen Behältern. Je nach Größe, Ort und Einsatzart des Cachebehälters benötigt man also unterschiedliche Logbücher.

 Bei gebundenen (geklammert und/oder verleimt) spricht man von Logbüchern, die einfachen Streifen, die zusammengerollt in Bisons oder Micros, aber auch in Filmdosen genutzt werden, nennt man Logstreifen.

Am häufigsten, weil sehr preiswert und am einfachsten selbst herzustellen, sind Logbücher aus Papier. Bei den Kauf-Logbüchern sind die wasserfesten Sorten (z.B. RITR = Rite In The Rain) am beliebtesten. Sie halten noch, auch wenn sie nass sind, lassen sich aber in völlig durchnässtem Zustand kaum noch beschreiben und kleben mit der Zeit zusammen.

Wir haben daher Logbücher aus beschreibbarem Kunststoff entwickelt, die alles aushalten, nicht schimmeln oder verkleben und sich in jedem Zustand beschreiben lassen. Leider sind diese Logbücher durch das teure Material und die sehr aufwändige Verarbeitung, für die ein Großhefter und speziell geschärfte Klammern benötigt werden, nicht ganz billig.

 Inzwischen gibt es im Internet zahlreiche Anbieter von fertigen Logbüchern und Logstreifen in den verschiedensten Größen und Ausführungen. Viele Geocaching-Fans machen sich auch ihr Logbuch selbst. Dafür gibt es verschiedene Webseiten mit kostenlosen Vorlagen, die einfach auf einem Laserdrucker ausgedruckt werden können.